Category: History In German

Deutschland in Grün: Eine zwiespältige Erfolgsgeschichte by Frank Uekötter

By Frank Uekötter

Atomausstieg, erneuerbare Energie, mitgliederstarke Umweltverbände – die ökologischen Errungenschaften der Bundesrepublik sind foreign anerkannt. Weniger bekannt ist der gewundene Weg zum grünen Musterland. Dieses Buch verfolgt den langen Weg von Umweltbewegungen und Umweltpolitik vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und diskutiert Leistungen und Blindstellen im internationalen Zusammenhang. Im Mittelpunkt steht die Zeit seit 1970, in der sich Denk- und Bewegungsmuster grundlegend wandelten.

Show description

Continue Reading →

Das Delikt des Aufstandes als Majestätsverbrechen im by Heidi Köpp

By Heidi Köpp

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 2,0, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: Ziel der vorliegenden Arbeit soll es sein, die Rechtsverhältnisse im Russland der Frühen Neuzeit in Bezug auf das Delikt des Majestätsverbrechens in einem Untersuchungszeitraum vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis 1801 darzustellen, um daraus dann im Speziellen durch Vergleiche mit den europäischen Ländern Deutschland, England und Frankreich Besonderheiten der russischen Rechtssprechung und Geschichte herauszufiltern. Eine Beschränkung auf das europäische Festland wird additionally vorgenommen. Konkret soll dies am Beispiel von zwei bedeutenden Aufständen im Spiegel der Majestätsverbrechen geschehen.
Dementsprechend gliedert sich die Arbeit in zwei große Abschnitte: Im ersten Abschnitt wird ein Überblick über das russische Rechtssystem gegeben, um es dann anschließend in einen internationalen Vergleich zu setzen. Nach der Erläuterung der allgemeinen Grundlagen des russischen Rechts folgt im zweiten Teil der Arbeit die genauere Untersuchung einer Ausprägung des Deliktes des Majestätsverbrechens: Der Aufstand. Dessen historischer Hintergrund mit zwei Beispielen, Ergebnissen und Auftauchen im wichtigsten russischen Gesetzwerk, dem Uloženie, mit Bezug auf andere Länder macht den Inhalt des zweiten Teils aus.
Primär werden in der vorliegenden Arbeit die Werke von drei Autoren verwendet, welche sich intensiv mit der russischen (Rechts-) Geschichte auseinandergesetzt haben: Angela Rustemeyer schreibt vor allem über das Majestätsverbrechen als solches und ordnet seine Bedeutung in die Geschehnisse des 17. Und 18. Jahrhunderts ein, wohingegen Christoph Schmidt sein Hauptaugenmerk auf das russische Recht und die damit verbundenen Themen lenkt. Peter Blickle ist unter allen verwendeten Autoren der vielfältigste, da er zum einen Monographien zum Russland der Frühen Neuzeit verfasst hat, andererseits aber auch Herausgeber diverser Aufsatzsammlungen zu ausgewählten Problematiken ist.
Bezüglich der Quellenlage ist anzumerken, dass diese in einigen Zeitabschnitten sehr unterschiedlich präsent ist, woraus sich varied methodische Probleme ergeben. Normative Quellen für das 17. Und 18. Jahrhundert waren vor allem Gesetze und Ukase, aus welchen deutlich hervorgeht, was once unter Majestätsverbrechen verstanden wurde.

Show description

Continue Reading →

Geschwistergeschichten: Alltagsgeschichte des by Arlette Schnyder

By Arlette Schnyder

Acht Schwestern aus einer Pfarrersfamilie suchten einen Lebensweg als ledige Frauen. Ihre vier Brüder heirateten alle. Diese ungewöhnliche Konstellation eröffnet ein spannendes Stück Familiengeschichte aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Leben als selbständige ledige Frau battle zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Ausnahme und galt eher als Unglück denn als gewollt freie Wahl. Die acht Schwestern haben diesen Lebensweg jedoch nicht mangels Alternativen, sondern nach reiflichen Überlegungen eingeschlagen. Das Buch zeigt Handlungsspielräume, die ledigen Frauen in dieser Zeit offen standen und die sie sich in einer sich schnell verändernden Gesellschaft neu zu schaffen wussten. Anhand der Frage, wie die acht Schwestern ledig geblieben sind und welche Rolle dabei ihre vier Brüder spielten, gelingt es der Autorin, ein eigentliches bürgerliches Sittengemälde der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu zeichnen. Deutlich sichtbar wird so ein emanzipativer Prozess, der durch das 20. Jahrhundert hindurch unaufhaltsam die Biographien von Frauen veränderte, während sich die Lebensentwürfe der Brüder kaum von denjenigen der Vätergeneration unterschied. Die einzigartigen Quellen (Briefe, Tagebücher, Gedichte sowie offizielle Akten) ermöglichen es, den unterschiedlichen Kommunikationswegen und Erinnerungsstrategien des Geschwisternetzwerkes auf der schillernden Grenze zwischen Geschichte und Geschichten zu folgen.

Show description

Continue Reading →

Völkermord oder Umsiedlung?: Das Schicksal der Armenier im by Jörg Berlin,Adrian Klenner

By Jörg Berlin,Adrian Klenner

Jede Erinnerung an einen Völkermord kann helfen, den nächsten zu verhindern. Dieses Buch bietet im ersten Teil einen Abriss der armenischen Geschichte sowie eine examine von Ursachen und Ablauf des Genozids von 1915/1916. Den zweiten Teil bildet eine umfangreiche Sammlung von Quellen: neben armenischen, deutschen und amerikanischen Zeitzeugen auch Texte türkischer Herkunft.
Mit Fotos, bildlichen Darstellungen und Karten

Show description

Continue Reading →

Fliehen-Kämpfen-Kapitulieren: Rationales Handeln im by Mareike Pohl

By Mareike Pohl

Das Mittelalter ist anders, fremd und für uns heute oft unverständlich & viele Forschungen der letzten Jahre befassten sich intensiv mit der Alterität, der Andersartigkeit des Mittelalters und seiner Akteure. Vielfach wird davon ausgegangen, dass im Mittelalter mehr die Symbolik als das reason Handeln die Politik der Regierenden bestimmte. Handelte aber ein Herrscher wie Friedrich Barbarossa auch gegen den "gesunden Menschenverstand>, um seine Ehre zu verteidigen?
Oftmals gerät dabei aus dem Blick, dass es auch zahlreiche Gemeinsamkeiten zwischen heute und damals gibt, gerade wenn es um Entscheidungen mittelalterlicher Akteure geht. Mithilfe moderner soziologischer Theorien über menschliches Handeln wie der Rational-Choice-Theorie wird auf Grundlage der soliden Quellenbasis und -kenntnis gezeigt, dass rationales Handeln entgegen bisheriger Annahmen doch sehr viel wahrscheinlicher warfare, als bislang geglaubt. Anhand zentraler Themenfelder der Barbarossazeit wie Handeln in Schlachten (Fliehen, Kämpfen ausweichen, Kämpfen auch bei klarer Unterlegenheit) oder Geld als Tauschgut (auch und gerade gegen Ehre, Lösegeld oder Gnade) wird diesen Leitfragen nachgegangen und gezeigt, dass symbolhaftes und zweckrationales Handeln sich nicht gegenseitig ausschließen müssen, sich einander im besten Fall sogar ergänzen.

Show description

Continue Reading →

Petrus Damiani als Repräsentant der frühen Kirchenreform - by Andreas Plug

By Andreas Plug

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,3, Universität zu Köln (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar Der Investiturstreit und seine ideengeschichtlichen Wurzeln, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese hier beschriebene spannungsgeladene Konfliktsituation, in der sich die römische Kirche
sowohl im Innern, als auch in ihren politischen Beziehungen zu weltlichen Machtabern zur
Mitte des eleven. Jahrhunderts befand, bildet den historischen Hintergrund des Wirkungsfeldes
Petrus Damianis.
Anhand einiger ausgewählter Textstellen aus den Briefen Petrus Damianis werden in dieser
Arbeit seine Positionen zu den bedeutenden Problemen und Fragen, welche die scenario von
Klerus und Kirche im eleven. Jahrhundert betrafen, dargestellt. Zu diesen schwerwiegenden
Problemen lassen sich Simonie und Nikolaitismus zählen. Dies sind eben die Themenbereiche,
zu denen sich Petrus Damiani in Bezug auf die dringende Reform der Kirche in dieser
konfliktreichen Zeit oftmals geäußert hat. Neben einer kurzen Beschreibung seines Lebens
und seiner wichtigsten Werke soll auch auf die Verbreitung seiner Schriften so wie seine
monastichen Vorschriften und seinen Theorien zur göttlichen Allmacht und Heilserwartung
eingegangen werden. Der Begriff der Simonie wird in einem kurzen Rekurs erläutert.

[...]

Show description

Continue Reading →

Dampfer Titanic: Eisberg voraus: Die letzten Stunden vor der by Susanne Störmer

By Susanne Störmer

14. April 1912 auf dem Nordatlantik. Die colossal pflügt durch die Wogen - ihrem Verhängnis entgegen.

Entdecken Sie den Krimi, der sich aus dem Zusammensetzen der Augenzeugenaussagen ergibt!
Erleben Sie, wie ein altes Thema eine neue Faszination entwickelt - lassen Sie sich packen von der Dramatik der Ereignisse.

Kommen Sie mit auf die Titanic.

Show description

Continue Reading →

Cosimo de Medici als Kulturpatron der Renaissance. Eine by Karolin Kaffenberger

By Karolin Kaffenberger

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, word: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Geisteswissenschaften), Veranstaltung: Florenz im 15. Jahrhundert zwischen Mittelalter und Renaissance, Sprache: Deutsch, summary: Mit seinem Mäzenatentum förderte Cosimo de' Medici, auch bekannt unter seinem römischen Ehrentitel "pater patriae" (z. Dt. „Vater des Vaterlandes“), nicht nur Künstler und ihre Kunst und nahm eine zentrale Rolle am künstlerischen und kulturellen Leben in Florenz ein, sondern er hinterließ damit auch ein bedeutendes kulturelles Erbe in der Stadt, dessen Spuren bis in das heutige Zeitalter sichtbar und spürbar sind.

Als angesehene und reiche Bürger der Stadt mussten sich die Medici in ihrer Lebensweise aus Rücksicht auf ihre Mitbürger oft in eine gewisse Zurückhaltung üben, wenn sie sich ihren Nachruhm in der Gesellschaft sichern wollten. Cosimo verbarg seinen privaten Kunstaufwand gegenüber der breiten Öffentlichkeit, anstatt ihn zur Schau zu stellen. Für die gesellschaftliche scenario zu Beginn des 15. Jahrhunderts waren Stiftungen für Kirchen und Klöster der Stadt und des Landes noch die geeignetste shape, sich ewigen Ruhm zu erwerben, ohne die öffentliche Kritik herauszufordern. So investierte Cosimo, der schon als Privatbankier des Papstes in Rom gute Geschäfte zu machen verstand, überwiegend in kirchliche und geistliche Bauten. Für seine künstlerischen Interessen beschäftige er unter anderem die heute berühmten Renaissancekünstler Donatello, Brunelleschi, Michelozzo und Fra Angelico.

Wie es Cosimo gelang, seine politischen, künstlerischen und christlichen Interessen zu vereinen, soll in der vorliegenden Arbeit beispielhaft an dem Wiederaufbau des Dominikanerklosters San Marco in Florenz dargestellt werden, das er bis zu seinem Tod mit finanziellen Mitteln unterstützte. Nach einem kurzen Überblick über den Aufstieg Cosimo de' Medicis in die Florentiner Politik folgt eine allgemeine Übersicht über sein Mäzenatentum während seiner Leb- und Schaffenszeit in Florenz. Der Kern der Arbeit, und damit das exemplarische Beispiel für die Fördertätigkeit Cosimos und dessen Auswirkungen auf die Stadt und die Florentinischen Bürger anhand des Klosters San Marco, soll exemplarisch mithilfe des Aufsatzes von der Autorin Allie Terry-Fritsch dargestellt werden. Abschließend wird im Resümee eine Gesamtbewertung über die Bedeutung des Mäzenatentums Cosimo de' Medicis abgegeben.

Show description

Continue Reading →

Mord an der Mauer: Der Fall Peter Fechter. Herausgegeben von by Sven Felix Kellerhoff,Lars-Broder Keil,Thomas Schmid

By Sven Felix Kellerhoff,Lars-Broder Keil,Thomas Schmid

Vor fünfzig Jahren gingen die Bilder von Peter Fechters Sterben ander Berliner Mauer um die Welt. Der 18-jährige Bauarbeiter hatte einen Fluchtversuch gewagt - und struggle niedergeschossen worden. Weil dieser Mord am helllichten Tag und mitten in Berlin stattfand, gab es viele Augenzeugen, zahlreiche Fotos und sogar bewegte Bilder. Fünfzig Minuten verblutete Fechter im Schatten der Mauer. Gestützt auf bisher unveröffentlichte Akten, Ermittlungsergebnisse der DDR-Staatssicherheit und der West-Berliner Polizei sowie eigensgeführte Interviews mit Augenzeugen erzählen Lars-Broder Keil und Sven Felix Kellerhoff die dramatische Geschichte dieser gescheiterten Flucht. Sie erinnern an die tödliche Alltäglichkeit der innerstädtischen Grenze, beschreiben das Gedenken an Peter Fechter und analysieren die juristische Aufarbeitung dieses Verbrechens.

Show description

Continue Reading →

Die Friedensverträge von Barcelona und Cambrai 1529: Kaiser by Sebastian Hoffmann

By Sebastian Hoffmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, word: 1,0, Universität Mannheim (Historisches Institut), Veranstaltung: Hauptseminar Kaiser Karl V. und seine Zeit, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen dieser Seminararbeit soll der Kampf um Hegemonie der Monarchen Karl V., Kaiser des Hl. Röm. Reiches und Franz I., König von Frankreich, näher betrachtet werden. Der zeitliche Rahmen umfasst dabei die Kaiserwahl 1519 bis zum Rückzug Frankreichs aus Italien ein Jahrzehnt später. Als maßgebliche Untersuchungsgegenstände werden der Friedensvertrag von Madrid aus dem Jahre 1526, sowie darauf aufbauend Barcelona und Cambrai von 1529 herangezogen. Ebenso wie auch an diesen Beispielen die sich zunehmende Verrechtlichung des Übergangs von Krieg zu Frieden durch einen Friedensschluss bzw. genauer einer vertraglichen shape der Konfliktbeendigung, untersucht werden soll.

Show description

Continue Reading →