Category: History In German

Die Wendenzüge des dänischen Königs Waldemar I. bis zur by Thilo Pries

By Thilo Pries

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, notice: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar "Das mittelalterliche dänische Ostseeimperium", 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Hausarbeit beleuchtet die Wendenzüge, die Waldemar I. als dänischer König führte. Die Quellenlage zu diesem Thema ist nur in begrenztem Umfang vorhanden, was once die Quantität der zu diesem Thema verfassten Literatur deutlich einschränkt. Aufgrund dieser Tatsache werfen sich die Fragen nach den verschiedenen Arten der Quellen und deren Glaubwürdigkeit auf.
Im ersten Abschnitt dieser Arbeit werden die verschiedenen Quellen vorgestellt. Begonnen wird mit der Erläuterung der schriftlichen Quellen, woraufhin ein Blick auf die materiellen Quellen folgt. Diese werden kurz beschrieben, um anschließend ihre Bedeutung für die Forschung darzustellen. Als abschließendes section dieses ersten Abschnitts wird die Ortsnamen-Forschung erläutert und ihre Nützlichkeit dargelegt.

Als primäres Ziel soll nun die Darstellung der historischen Begebenheiten und die Frage nach den Voraussetzungen respektive den Motiven des dänischen Königs erarbeitet werden.
Im zweiten Abschnitt wird die historische state of affairs vor 1159 aufgezeigt. [...]
Unter welchen Voraussetzungen griff Waldemar I. die Wenden an? Welche reason hegte er dabei und was once warfare der Auslöser dieser gewaltsamen Auseinandersetzungen, die über Jahre andauerten?
Im darauf folgenden section werden die Wendenzüge beschrieben, wobei hauptsächlich auf die Werke von Bengt Büttner und Thomas Riis zurückgegriffen wird. [...]
Abschließend wird auf eine Kontroverse hingewiesen, die sich über Jahrhunderte hinweg entwickelt hat und deren zentrale Fragestellung noch immer nicht vollständig geklärt werden konnte. Es handelt sich um die Datierung der Eroberung Rügens. Sie greift die Frage auf, ob die Insel 1168 oder aber 1169 von den Dänen erobert wurde. Diese Kontroverse wird von Ralf-Gunnar Wehrlich in einem ca. 35 Seiten umfassenden Aufsatz dargestellt. Ich weise darauf hin, dass ich Wehrlichs Darstellung nicht zur Beantwortung der Datierungsfrage verwenden möchte, sondern es sich lediglich um die Darstellung der Kontroverse handelt, da diese unmittelbar die Forschung zu den Wendenzügen betrifft. [...]

Show description

Continue Reading →

Der Kampf um Freiheit: Die Napoleonischen Befreiungskriege by Arnulf Krause

By Arnulf Krause

Freiheit und Einheit sind die Schlüsselbegriffe der jüngsten deutschen Geschichte. Die Freiheit ging 1933 ganz Deutschland verloren und wurde für die gesamte kingdom erst wieder 1989/90 erreicht. Genauso die staatliche Einheit, die zuvor nur von 1871-1945 Bestand hatte. Im Ringen um die Freiheit nehmen die 1813 ausbrechenden Befreiungskriege gegen die napoleonische Herrschaft einen besonderen Platz ein. Denn erstmals in der deutschen Geschichte scheinen sich damals die Deutschen erhoben zu haben, um für Freiheit zu kämpfen und für ein einiges Vaterland. Ein Ruck soll durch die deutschen Länder gegangen sein oder wie es der Freiheitsdichter Theodor Körner ausdrückte: „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los."
Was bleibt als Erinnerung für ein modernes, europäisches Deutschland? In den Freiheitskriegen ist Deutschland weiter gekommen. Zwar warfare der Weg kriegsbedingt schmerzlich, doch am Ende stand zumindest mehr Freiheit als zuvor. Die Grundlagen der heutigen deutschen country wurden hier gelegt.

Show description

Continue Reading →

Entstehungsgeschichte des Fußballs (German Edition) by Daniel Albers

By Daniel Albers

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, notice: 1,3, , Sprache: Deutsch, summary: Objektiv betrachtet und so auch vertreten von vielen Desinteressierten ist Fußball ein „Hinterherlaufen von 22 Personen hinter dem Ball“; nicht mehr und nicht weniger. Für einen Großteil der Menschheit- und da sind jetzt die Leute ausgenommen, die mit oder an dem Fußball ihr tägliches Brot verdienen- ist der Fußballsport aber viel mehr. Die Einfachheit des Grundprinzips dieses Spiels, gepaart mit dem immer wieder Unvorhersehbaren, fasziniert viele schon ab der Kindheit, bis hin zum Tod. Natürlich ist die weltweite Vermarktung dieses Spiels, beginnend mit der Professionalisierung des activities, ein Faktor für das große Interesse durch alle Bevölkerungssparten hindurch. Jedoch muss schon das Spiel an sich eine derartige Anziehungskraft entwickeln können, die diese globale Verbreitung erst möglich gemacht hat. Im Allgemeinen wird gesagt, dass England das Mutterland des Fußballs sei. Das oben angeführte Zitat untermauert diese Aussage, wobei der Autor dieses Zitats natürlich eine gewisse paintings des Stolzes nicht verbergen kann. Dieser Frage, ob in England wirklich die Geburt des Fußballs stattgefunden hat, werde ich mich im Folgenden widmen. Gerade in neuester Zeit (beginnend ab ca.1950) beschäftigen sich immer mehr Wissenschaftler mit der Geschichte des Fußballs. Anhand einiger dieser Werke werde ich, zwei Quellen zur Geschichte der Ballsportarten im Allgemeinen und zwei Quellen (aus den Anfangsjahren des Siegeszuges des Fußballs in Deutschland) zum Fußballsport im Speziellen zugrunde liegend, zunächst auf die Frühformen des Fußballs auf der Welt eingehen, um dann unter Betrachtung der Ereignisse in England bis zur Gründung der soccer organization im Jahre 1863, additionally des ersten Fußballverbandes, zu einem Fazit zu kommen.

Show description

Continue Reading →

Mein Gedächtnis nimmt es so wahr: Erinnerungen an den by Nathan Ben-Brith,Ingeborg Grolle,Inge Grolle

By Nathan Ben-Brith,Ingeborg Grolle,Inge Grolle

Der in Hamburg geborene Nathan Ben-Brith legt Zeugnis ab von seinem Weg durch die Vernichtungsstätten der Nationalsozialisten.

Die behütete Kindheit des 1923 in Hamburg geborenen Nathan Ben-Brith wurde durch den Schock des Pogroms vom 9./10. November 1938 jäh beendet. Zu bezeugen, used to be ihm in den Jahren nationalsozialistischer Herrschaft zustieß, hat Nathan Ben-Brith erst Jahrzehnte später über sich gebracht. Sein gewissenhafter, erstmals veröffentlichter Bericht unterscheidet das Selbsterlebte und authentisch Erinnerte von später ergänztem Wissen. Sachlich, präzise und anschaulich schildert er die Stationen seines Weges: Flucht, Internierung, Deportation, Konzentrationslager, Todesmarsch und Überleben wider alle Wahrscheinlichkeit. Besonders eindrucksvoll sind seine Beschreibungen der Zwangsarbeit im oberschlesischen Industriegebiet bei der Herstellung von Holzschuhen in der Firma Bat`a und beim Aufbau der Hydrieranstalt Blechhammer, wo aus Kohle das vermeintlich kriegsentscheidende Flugbenzin hergestellt werden sollte. Vor der Vernichtung durch starvation und totale Erschöpfung retteten ihn außer Zufällen immer wieder mutig helfende Mithäftlinge.

Show description

Continue Reading →

St.Galler Klostergeschichten (Freiherr vom Stein - by Ekkehard IV.,Hans-Werner Goetz,Hans F. Haefele

By Ekkehard IV.,Hans-Werner Goetz,Hans F. Haefele

Ekkehard IV. schildert die Geschichte des Klosters St. Gallen aus der Zeit von ca. 883 bis 972. Er verfasste dieses Werk etwa um die Mitte des eleven. Jahrhunderts. Seine Erzählungen, die meist auf der mündlichen Überlieferung der Mönchsgemeinschaft beruhen, sind außerordentlich lebendig und einprägsam und vermitteln einen vorzüglichen Einblick in das Klosterleben und die allgemeinen Lebensverhältnisse des 10. Jahrhunderts. Die Ausgabe bietet einen verbesserten textual content in der hervorragenden Übersetzung durch Hans Haefele.

Show description

Continue Reading →

General Max Hoffmann: Frontbeobachter, Frontführer und by Thomas Wollschläger

By Thomas Wollschläger

Max Hoffmann (1869 – 1927) ist eine in der heutigen Zeit weitgehend vergessene Persönlichkeit des Ersten Weltkrieges. Während der gesamten Kriegsdauer 1914 bis 1918 an der Ostfront eingesetzt, hatte Hoffmann allerdings entscheidenden Anteil an der Schlacht von Tannenberg (1914) und weiteren Operationen des Oberkommandos Ost. 1916 stieg er zum Generalstabschef des Oberkommandos Ost auf und conflict damit praktisch der operative Befehlshaber des größten Teiles der Ostfront. Die russische Revolution Ende 1917 führte zum Waffenstillstand und anschließenden Friedensverhandlungen von Brest-Litowsk, bei denen der nunmehrige Generalmajor Hoffmann wiederum eine Schlüsselrolle spielte.
Bei Kriegsende 1918 umgab Max Hoffmann der Nimbus eines unbesiegten Heerführers. Wegen seines Widerstandes gegen den Versailler Vertrag 1919 aus dem Dienst verabschiedet, führte er in der Weimarer Republik eine artwork militärischen Salon und verfasste eine Reihe militärischer Schriften. Er entwickelte den Plan einer Militärintervention in Sowjetrussland zum Sturz des bolschewistisch-sowjetischen Regimes und der anschließenden Herstellung eines großeuropäischen Wirtschaftsraumes. Von seinen Zeitgenossen wurde Hoffmann sehr kontrovers beurteilt und genoss teilweise im Ausland größere Beliebtheit als in Deutschland selbst.
Die vorliegende Biographie zeichnet das Leben und Wirken von Max Hoffmann nach. Sie zielt vor allem darauf ab, wesentliche Faktoren und Ereignisse darzustellen, die den Werdegang des Offiziers und Generals im Kontext seiner Aufgaben und seiner Zeit erfassen und verstehbar machen. Die Betrachtung Hoffmanns bietet ein komplexes Bild einer ungewöhnlichen, konsequenten und teils schillernden Persönlichkeit, die seinem Umfeld und seiner Zeit manchmal etwas voraus gewesen ist.

Show description

Continue Reading →

Zwei Hexenprozesswellen im Vergleich: Das Hochstift Bamberg by Gerhard Geissb Hler

By Gerhard Geissb Hler

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Universität Bern (-), Veranstaltung: Die Hexenverfolgung, Sprache: Deutsch, summary: In den letzten Jahren hat die Erforschung der Hexenverfolgung grosse Fortschritte gemacht und wurde für die historischen Wissenschaften geradezu zu einem Modethema. Am ausgeprägtesten battle die europätische Hexenverfolgung in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden. Dieses Gebiet umfasste zur Zeit der Hexenjagd rund die Hälfte der europäischen Bevölkerung. Ende des sixteen. Jahrunders verschob sich das Zentrum der Hexenverfolgungen von Frankreich nach Deutschland. Schwerpunkte waren dort das Rheinland mit Kurköln und Kurtrier, Lothringen und das Elsass sowie die Hochstifte Würzburg, Bamberg und Eichstätt in Franken.
Diese Arbeit wird Proezsswellsen in zwei dieser besonders verfolgungsreichen Orten, welche um die Zeit des Höhepunkts der Hexenverfolgung (1626-1630) stattfanden, vergleichen. Diese beiden Territorien sind das Kurfürstentum Köln und das Hochstift Bamberg (nicht zu verwechseln mit den Städten Köln und Bamberg).

Show description

Continue Reading →

Elsas Stern. Ein Holocaust-Drama (German Edition) by Agnes Christofferson

By Agnes Christofferson

Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird die junge Jüdin Elsa nach Auschwitz deportiert. Die Begegnung mit dem skrupellosen KZ-Arzt Erich Hauser verändert ihr Leben auf grausame Weise.
Fast 35 Jahre bewahrt sie das Geheimnis, bis sie eines Tages ihrem Peiniger in einem New Yorker eating place wiederbegegnet. Elsas Tochter Leni erfährt erst aus dem Tagebuch ihrer Mutter von der tragischen Geschichte ihrer Familie, die in Auschwitz mit Menschenexperimenten begann …
Lenis Gedanken werden daraufhin von einem unweigerlichen Ziel bestimmt: Dr. Hauser für seine Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen.

Show description

Continue Reading →

Das Konzept Erinnerungsorte – Einführung, Methodik und by Dirk Sippmann

By Dirk Sippmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, notice: 1,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, summary: Ausgehend von den Überlegungen zum Gedächtnis als Kategorie der Geschichtswissenschaft, umfasst die Thematik Erinnerungskultur viele unterschiedliche Bereiche der Forschung. Ein Versuch, die ganze Bandbreite an theoretischen Ansätzen und Methoden (z.B. oral background) und vor allem die unzähligen Themenfelder darzustellen, übersteigt die Möglichkeiten, welche dem Verfasser dieser Seminararbeit zur Verfügung stehen. Diese Arbeit konzentriert sich daher nur auf einen Forschungsansatz und möchte dessen theoretische Grundlagen darstellen und im Anschluss daran in einer kritischen Diskussion die Vor- und Nachteile des ausgewählten Konzepts darlegen.
Es handelt sich hierbei um das Konzept der Erinnerungsorte (Lieux de mémoire). Diese in den frühen 1980er Jahren von dem französischen Historiker Pierre Nora entwickelte, theoretische Herangehensweise an die Thematik Erinnerung, hat in der Geschichtswissenschaft großen Anklang gefunden. Zunächst nur auf die Geschichte Frankreichs bezogen, verbreitete sich diese neue artwork der Geschichtsschreibung schnell auch in anderen europäischen Staaten. Der Nora’sche Begriff der Erinnerungsorte wurde schnell „in den Rang eines neuen Forschungsparadigmas von universellem Wert erhoben.“

Show description

Continue Reading →

Bayerische Seide: Ein schöner Traum (Bayerische Geschichte) by Theodor Häußler

By Theodor Häußler

Über Jahrhunderte hinweg gab es immer wieder Versuche, in Bayern Seidenzucht zu betreiben. Meist waren es Kurfürsten und Könige des Hauses Wittelsbach, die diese Aktivitäten maßgeblich beeinflusst und mitgetragen haben. Die Vorstellung, dieses edle und wertvolle Gewebe selbst herzustellen, conflict einfach zu verlockend! Wiederholt unternahm guy daher gigantische Anstrengungen, den Weißen Maulbeerbaum in Bayern anzusiedeln.
Das vorliegende Buch schildert die vielfältigen Pläne, Aktivitäten, Hoffnungen und Enttäuschungen beim Versuch, den Seidenbau in Bayern zu etablieren.
Beteiligt waren dabei alle Landesteile, mit Schwerpunkt auf München, Landshut, Regensburg, Augsburg und Würzburg.

Show description

Continue Reading →