Category: Religion In German

Der russische Ödipus - die erotische Marienverehrung des by Klaus Mailahn

By Klaus Mailahn

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, , eighty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In diesem Buch wird die erotisch geartete Liebe Rasputins zu der Muttergottes, die sich auf eine Marienerscheinung in seinem eight. Lebensjahr gründet, untersucht und die Folgen für sein Leben nachgezeichnet. Eine davon conflict die Begegnung mit der Chlystensekte, bei der Rasputin auf lebendige Gottesmütter und Christusse traf. Die Wurzeln der Chlysten sind letztlich im Hinduismus zu finden, und in dieser faith findet sich auch einer der Archetypen Rasputins - Shiva! Anhand zahlreicher theologischer und theosophischer Gesichtspunkte wird diesen Fragen nachgegangen und eine neue Sichtweise auf den "Heiligen Teufel" nahegelegt.
Die bisherigen Werke über Rasputin sind in der Regel reine Biographien, Geschichtsbücher. Bei meiner Arbeit handelt es sich erstmals um eine theologische Herangehensweise an das Thema.

Show description

Continue Reading →

Kirche in der Glaubenskrise: Eine pneumatologische Skizze by Michael Böhnke

By Michael Böhnke

Um die innere Einheit der Kirche ist es schlecht bestellt, um Wege aus der Gottes-, Glaubens- und Kirchenkrise wird gestritten. Die Sprachlosigkeit zwischen den theologischen Fächern nimmt zu. Böhnke entfaltet in Anlehnung an Paul VI. die those, dass allein die Treue Gottes zu seinem Volk die Kirche zu einen und das Kirchenrecht zu begründen vermag. Er entwickelt eine pneumatologische Ekkklesiologie und eine theologische Grundlegung des Kirchenrechts.

Show description

Continue Reading →

Umkehr und Grundentscheidung: Die moraltheologische optio by Tadeusz Kuzmicki

By Tadeusz Kuzmicki

Die sog. optio fundamentalis oder "Grundentscheidung“ beschreibt in der Moraltheologie eine Kategorie zur ganzheitlichen Betrachtung moralischen Handelns im Unterschied zur Beurteilung der einzelnen moralischen Akte. Im Kern weist die Theorie eine Ignatianische Prägung auf. In der Philosophie wurde sie von Sören Kierkegaard und Maurice Blondel weiter ausgearbeitet und in der katholischen Theologie von Bernhard Häring, Klaus Demmer u. a. bedacht. Als besonders innovativ erweist sich für den Autor das Gespräch mit evangelischen Autoren wie Wolfhart Pannenberg, Gerhard Ebeling und Peter Zimmerling, durch das sich die ökumenischen Probleme mit der optio fundamentalis ausräumen lassen.

Show description

Continue Reading →

Partnerzentrierte Gesprächsführung: Eine kurze Darstellung by David Hassenforder

By David Hassenforder

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, word: 1,0, Philosophisch-Theologisch Hochschule Sankt Augustin (Theologische Fakultät), Veranstaltung: Krankenpastoral, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: So wie die Krankheit in das Leben des Menschen hineingehört, gehört die Sorge um die Kranken in das Leben der Kirche. Kranke besuchen, sie trösten und begleiten ist ein zentrales Anliegen christlicher Caritas. Eine Grunderfahrung der heutigen Zeit ist allerdings eine wachsende Sprachlosigkeit, wenn es um Glauben und existenzielle Erfahrungen – zu denen auch Krankheit und Sterben gehören – geht. Ohne zu einer Sprache zu finden, ist Begegnung nicht möglich.

Vorliegende Seminararbeit befasst sich mit einem Teilaspekt des Bemühens, in der Krankenpastoral zur Sprache zu finden, Gespräche zu führen.

Im ersten Teil der Arbeit wird die sozialpsychologische und theologische Bedeutung von Kommunikation und Gespräch betrachtet. Im zweiten Teil wird ein Überblick über die von Carl R. Rogers begründete Gesprächspsychotherapie gegeben, deren Grundhaltungen wegweisend auch für das pastorale Gespräch waren. Im dritten Teil dann werden diese Grundhaltungen der partnerzentrierten Gesprächsführung im Kontext des pastoralen Gesprächs genauer entwickelt, auf biblische Gesprächshaltungen sowie Besonderheiten des Gesprächs mit Kranken eingegangen und schließlich auch Schwierigkeiten in den Blick genommen.

Show description

Continue Reading →

Ethik II/1: Das gute Handeln (TVG - Lehrbücher) (German by Helmut Burkhardt

By Helmut Burkhardt

Der zunehmend schnelle gesellschaftliche Wandel hat frühere Selbstverständlichkeiten in Lebensanschauung und Lebensführung überholt. An ihre Stelle ist eine verbreitete Verhaltensunsicherheit getreten. Die Frage: "Warum soll ich eigentlich was once tun?" wird ganz neu gestellt. Auch christliche Sitte und christliche Normen sind von dieser Unsicherheit erfasst. - Die hier vorgelegte Ethik versucht, in dieser scenario Orientierungshilfe zu geben. Sie tut es in sorgfältiger Berücksichtigung der Wirklichkeit wie in der steten Rückbesinnung auf das als maßgeblich angesehene Zeugnis der Heiligen Schrift. Auf diese Weise ist ein eigenständiger, systematisch durchdachter Entwurf theologischer Ethik entstanden, der zugleich offen ist für das Gespräch mit anderen Ansätzen, auch solchen, die nicht von christlichen Voraussetzungen ausgehen.

Show description

Continue Reading →

Dunkler als Finsternis - heller als Licht (German Edition) by Hans Peter Royer

By Hans Peter Royer

Jesus Christus ist nicht nur intestine - er ist der Beste! Er ist nicht nur ok - er ist außergewöhnlich! Er ist nicht nur schön - er ist atemberaubend!

Kritiker konnten ihn bis heute nicht unterdrücken. Tief im Herzen der Menschen ist sein identify eingegraben - als Wort der Hoffnung. Royer zeigt: Selbst in den finstersten Ecken der Welt leuchtet sein identify heller als jedes Flutlicht. Begeistert und mit markanten Worten erzählt der beliebte Autor, wie Jesus unser Leben hell macht.

Show description

Continue Reading →

Träume, Omen, Orakel und Prophezeiungen: Die Götter der by Harry Eilenstein

By Harry Eilenstein

Die Reihe
Die achtzigbändige Reihe "Die Götter der Germanen" stellt die Gottheiten und jeden Aspekt der faith der Germanen anhand der schriftlichen Überlieferung und der archäologischen Funde detailliert dar.
Dabei werden zu jeder Gottheit und zu jedem Thema außer den germanischen Quellen auch die Zusammenhänge zu den anderen indogermanischen Religionen dargestellt und, wenn möglich, deren Wurzeln in der Jungsteinzeit und Altsteinzeit.
Daneben werden auch jeweils Möglichkeiten gezeigt, used to be eine solche alte faith für die heutige Zeit bedeuten kann - schließlich ist eine faith zu einem großen Teil stets der Versuch, die Welt und die Möglichkeiten der Menschen in ihr zu beschreiben.

Das Buch
Von den Germanen sind knapp three hundred Träume, Omen, Orakel und Prophezeiungen überliefert worden. Sie zeigen die Auffassung der Germanen über das Schicksal und auch über das Wesen der Zeit, da das Erkennen der Zukunft ja eng mit der Auffassung darüber, used to be Zeit ist, zusammenhängt.
Sie zeigen auch, welche Bilder allgemein in der Psyche der Germanen so fest verankert gewesen sind, dass sie sich in den Träumen und in den Omen wiederfinden - was once wiederum Aufschluss über die purpose gibt, die in der Mythologie am wichtigsten gewesen sind. Dazu gehören u.a. der Wolfskrieger, die Jenseitsgöttin, das Feuer-Jenseitstor und der Schutzgeist.

Show description

Continue Reading →

Möglichkeiten zur Legalisierung der Sterbehilfe in by Marc Weyrich

By Marc Weyrich

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, notice: 3,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Katholische Theologie), Veranstaltung: Katholische Theologie / Moraltheologie, Sprache: Deutsch, summary: Gibt es nicht ein Recht des Menschen auf einen Tod in Würde – im Zweifel durch die künstliche Herbeiführung des Todes zur Vermeidung unwürdigen Leidens? was once ist unwürdiges Leiden? Konterkariert die Tötung eines Menschen nicht in anderer Weise mit Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – auf den in Bezug auf das mutmaßlich würdigere Sterben eines euthanasiewilligen Menschen verwiesen wird?

Was bedeutet nun Tod in Würde? Kann der gesunde Mensch sich erlauben, darüber zu urteilen, ob das Leiden des Sterbenden durch die Möglichkeiten der Palliativmedizin in einem Maß gelindert werden kann, das den Wunsch nach einer vorzeitigen Beendigung des Lebens unnötig macht? Oder ist es gar unmoralisch, wenn sich Kirche, Moraltheologen und Ärzte Behauptungen anmaßen, dass die Möglichkeiten der Palliativmedizin und der liebevollen Betreuung Sterbender ausreichend sind und Sterbehilfe nicht gefordert zu werden braucht.
Kann guy als gesunder Mensch das Leiden eines Todkranken tatsächlich adäquat beurteilen – oder spielt guy in einer solchen Rolle in ähnlicher Weise Gott, wie auch ein Arzt, der einem Todkranken das todbringende Medikament verabreicht? Gehen wir von einem christlichen Weltbild aus, so muss sich auch die Frage aufdrängen, ob nicht – im Sinne der vieldiskutierten Theodizee-Frage und der Annahme, dass der Herr uns eigene Entscheidungsmöglichkeiten im Rahmen seiner Schöpfung, beispielsweise durch die Schöpfung des Menschen mit den Möglichkeiten seines Verstandes – der Mensch eben auch von Gott gegeben nicht nur die Freiheit, sondern medizinisch eben auch die Möglichkeit zu töten hat; mindestens in bestimmten Situation?

Oder legen wir die Theologie zu Grunde, dass Gott das Leben eines jeden Menschen lenkt und führt: Führt er dann nicht auch im Zweifel die Hand des Arztes, der die todbringende Spritze setzt, oder die Todespille verabreicht? Wäre dann nicht Sterbehilfe auch ein Teil des Werkes Gottes, bzw. Teil des göttlichen Planes eines jeden Menschen?
Die folgende Hausarbeit soll unter Beachtung der Gesichtspunkte einer theologisch-ethischen Entscheidungsfindung erläutern, ob und unter welchen Bedingungen Sterbehilfe in Deutschland möglich – und nötig – wäre.

Show description

Continue Reading →

Wenn es lebensgefährlich ist, Christ zu sein: Kampf der by Joachim Feyerabend

By Joachim Feyerabend

Die Verfolgung von Christen hat weltweit ein erschreckendes Ausmaß angenommen - gerade der hoch entwickelte Westen nimmt dies jedoch überwiegend mit Desinteresse zur Kenntnis. In vielen Staaten ist es längst lebensgefährlich, Christ zu sein: Insgesamt leiden mehr als 2 hundred Millionen Christen, additionally eighty Prozent aller Menschen, die aus religiösen und ethnischen Gründen verfolgt werden, unter Rechtlosigkeit, Diskriminierung, Vertreibung, Gefängnis, Folter oder werden getötet. Das Recht auf freie Religionsausübung und kulturelle Entfaltung wird meist in islamisch geprägten Ländern beschnitten, aber auch Hindus, Buddhisten, kommunistische und andere totalitäre Regime verfolgen heutzutage Christen sowie andere religiöse und ethnische Minderheiten.
Insbesondere der Islam hat nach Abschüttelung der Kolonialherrschaft Kraft geschöpft und breitet sich seither missionarisch aus, während das Christentum der Alten Welt die challenge zugunsten religiöser Toleranz weitgehend aufgegeben hat. Aufgeklärte Dialogbereitschaft und mittelalterlicher Absolutheitsanspruch prallen im Zeitalter grenzenloser Kommunikation in einem drastischen Kulturgefälle aufeinander. Der Autor spürt der Lage der Christen in den betroffenen Ländern nach und fragt nach Ursachen und Zusammenhängen.

Show description

Continue Reading →

Auf dem Weg ins Schisma: Die Aachener Synode 809 und das by Johann Mair

By Johann Mair

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, observe: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, summary: „(…) gerade jetzt auf meiner Reise habe ich erlebt, wie heftig Christen wegen eines kleinen Wörtchens übereinander herfallen können – und bekanntlich streiten sich ja unsere Priester seit Jahren mit euren Priestern über die Frage des Filioque (…).“
Die Worte, welche die fiktive Romanfigur Baudolino angesichts der Brandschatzung Konstantinopels durch seine lateinischen Glaubensbrüder 1204 im Gespräch mit dem byzantinischen Historiker Niketas Choniates findet, drücken das heutige Unverständnis über die scheinbar epochalen Auswirkungen eines kleinen „Wörtchens“ aus. Denn die Frage, ob das im Glaubensbekenntnis formulierte Hervorgehen des Heiligen Geistes alleine aus dem Vater oder aus dem Vater und dem Sohn (filioque) zu verstehen ist, spaltet bis heute West- und Ostkirche voneinander.
Wie ist es zu verstehen, dass eine scheinbar geringfügige Formulierung zu einer derart epochalen Streitfrage werden kann? Ist ein länger als one thousand Jahre dauernder Konflikt lediglich auf ein „Wörtchen“ zurückzuführen? Der Versuch einer Annäherung an Antworten auf diese Fragen soll im Folgenden unternommen werden. Statt die umfassende Geschichte der Kontroverse zu rekonstruieren, soll hier zu den Anfängen des Filioque-Streits, die weit vor der Zeit des großen morgenländischen Schismas reichen, gegangen werden. Vor genau 1200 Jahren fand in Aachen unter der Ägide Karls des Großen eine Synode statt, deren langfristiges Ziel die Implementierung des filioque in das Glaubensbekenntnis conflict. Es ist nicht nur ein „institutioneller Mechanismus“ der Geschichtswissenschaft, der eine Reflexion des historischen Ereignisses im Jubiläumsjahr notwendig macht. Im Umfeld dieser Kirchenversammlung wurde das filioque erstmals zum ökumenischen Streitgegenstand. Im Folgenden sollen weniger die Beschlüsse bzw. Folgen der Synode im Vordergrund stehen. Vielmehr sind für die Klärung der Frage nach dem Einfluss des filioque auf die Ökumene die Vorgeschichte und Auslöser dieser für unsere Fragen von Interesse. Zunächst soll aber das theologische challenge des filioque skizziert werden, bevor chronologisch Entstehung und Entwicklung des filioque, das auslösende Ereignis für die Synode und ihre Vorbereitung behandelt werden. Abschließend sollen die aufgeworfenen Fragen in einem Fazit beantwortet werden.

Show description

Continue Reading →